Konzernverantwortungsinitiative

Was will die Konzernverantwortungsinitiative?

Katastrophale Arbeitsbedingungen in Kleiderfabriken in Asien oder Osteuropa, missbräuchliche Kinderarbeit bei der Kakaoproduktion in Westafrika, tödliche Emissionen in Sambia – auch Schweizer Unternehmen sind in Menschenrechtsverletzungen verwickelt.

Die Konzernverantwortungsinitiative fordert deshalb, dass Firmen den Schutz von Menschenrechten und der Umwelt verbindlich in sämtliche Geschäftsabläufe einbauen. Diese sogenannte Sorgfaltsprüfungspflicht gilt auch für die Auslandstätigkeiten von Schweizer Unternehmen.

Für die Initiative wurden rund 140`000 Unterschriften gesammelt. Somit werden wir über das Anliegen abstimmen können. Damit die Konzernverantwortungsinitiative an der Urne eine Chance hat, braucht es noch enorm viel Überzeugungsarbeit und Engagement.

Hier gehts weiter zu weiteren Informationen.