Ein Nein bei der Vollgeldinitiative - Stimmenthaltung beim Geldspielgesetz

In Aarau an der ordentlichen Mitgliederversammlung setzte die junge evangelische Volkspartei (*jevp) der Schweiz den Schwerpunkt bei der Vollgeld-Initiative. Es wurden zwei Referenten eingeladen, von denen jeweils einer die Pro-Seite und der andere die Contra-Seite vertrat. 

Für die Pro-Seite referierte Ewald Kornmann, Mitglied des Vorstandes und des Initiativkomitees der Vollgeld-Initaitive. 

Für die Contra-Seite referierte Michael Umbricht, jungfreisinnige Schweiz. 

Nach einer spannenden Debatte und vielen Fragen beschlossen die Mitglieder der *jevp die Nein-Parole für diese Initiative. 

Das genaue Resultat: 17xNein, 4xJa, 2xEnthaltungen. 

 

Bereits vor der Mitlgiederversammlung konnte man elektronisch über die Parole des Geldspielgesetzes abstimmen. Durch das knappe Resultat wurde die Stimmfreigabe für diese Vorlage bestimmt. 

 

Bei Fragen: 

Raphael Hählen, Generalsekretär 

Handy: 078 881 88 90

Mail: raphael.haehlen@jevp.ch