Jahresbericht 2013

1.   Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen

 

Die erste Mit­glie­der­ver­samm­lung 2013 fand am 22. Februar in Emmet­ten statt. Wir haben uns mit der Abstim­mungs­vor­lage „gegen die Abzo­cke­rei“ beschäf­tigt und dazu eine rela­tiv knappe Ja-Parole beschlos­sen. Als Refe­ren­ten zu die­ser Paro­len­fas­sung durf­ten wir beson­dere Gäste will­kom­men heis­sen: Sowohl der Juso-Präsident, David Roth, wie auch der Jungfreisinnigen-Präsident, Mau­rus Zeier, waren anwe­send. Das Wochen­ende im Anschluss an die Mit­glie­der­ver­samm­lung ver­brach­ten die Anwe­sen­den beim Ski­fah­ren und Snow­boar­den, im Hal­len­bad oder bei ande­ren Akti­vi­tä­ten in, um und ober­halb von Emmet­ten. Erwäh­nens­wert ist zudem, dass wir dank Yves und Tania Wood­hatch her­vor­ra­gen­des Essen genies­sen durf­ten!

                                        

Die zweite Mit­glie­der­ver­samm­lung vom 20. April in Aarau war zugleich die Ordent­li­che. Kei­nen Anlass zu Dis­kus­sio­nen gaben die sta­tua­ri­schen Geschäfte: die Rech­nung 2012 wurde abge­nom­men, der Jah­res­be­richt 2012 und das Bud­get 2013 geneh­migt.

Eine grosse Her­aus­for­de­rung war für die *jevp das fin­den einer Nachfolgerin/eines Nach­fol­gers für die abtre­ten­den Co-Präsidenten Sara Fritz (Birs­fel­den BS) und Roman Rutz (Wil SG). Mit Freude darf darum fest­ge­stellt wer­den, dass an die­ser Mit­glie­der­ver­samm­lung eine moti­vierte und enga­gierte neue Prä­si­den­tin gewählt wurde! Clau­dia Meder aus Zofin­gen AG wurde ein­stim­mig in ihr neues Amt gewählt. Der abge­tre­tene Co-Präsident, Roman Rutz (Wil SG), hat für die lau­fende Periode (bis 2014) wie­der in den Vor­stand wäh­len las­sen. Neu in den Vor­stand gewählt wurde Lean­dra Gaf­ner aus Bern.

Der Mit­glie­der­bei­trag wurde wie­derum auf CHF 10.00 pro Mit­glied fest­ge­legt. Die­ser Bei­trag wird über die EVP Schweiz ein­ge­zo­gen und an die *jevp wei­ter­ge­lei­tet.

 

Am 14. Sep­tem­ber fand in Win­ter­thur die dritte Mit­glie­der­ver­samm­lung statt. Die weni­gen anwe­sen­den Mit­glie­der ent­schie­den sich nach ange­reg­ter Dis­kus­sion knapp für eine Nein-Parole zur 1:12-Initiative.

 

In Bern fand am 25. Okto­ber die vierte und letzte Mit­glie­der­ver­samm­lung im Jahr 2013 statt. Daniel de Roche (Orvin, BE), Rats­mit­glied des Schwei­ze­ri­schen Evan­ge­li­schen Kir­chen­bun­des (SEK) und EVP-Mitglied, führte uns durch ein Refe­rat in die The­ma­tik der Prä­im­lan­ta­ti­ons­dia­gnos­tik ein. Das Thema wurde anschlies­send in Grup­pen ver­tieft, bevor zum Schluss einige Anwe­sende bei einer spon­ta­nen Podi­ums­dis­kus­sion teil­nah­men.

 

2.    Wei­tere Ver­an­stal­tun­gen: Oster­la­ger und Wan­der­wee­kend

 

Oster­la­ger

Vom 28. April bis zum 1. Mai fand in der Casa Azurra, im roman­ti­schen Fischer­dorf Vira TI, unser Oster­la­ger statt. Debora Gas­ser aus Bern führte uns kom­pe­tent in die The­ma­tik „Soziale Gerech­tig­keit“ ein, mit der wir uns das ganze Wochen­ende hin­durch beschäf­tig­ten. Dane­ben gab es viel Frei­zeit um das Dörf­chen zu erkun­den, zu musi­zie­ren, Fuss­ball zu spie­len oder dank des war­men Wet­ters sogar ein Bad im Lago Mag­giore zu neh­men.

 

Wan­der­wee­kend auf der Blüem­li­salp

Vom 17.-18. August fand bei mehr­heit­lich gutem Wet­ter das Wan­der­wee­kend auf der Blüem­li­salp statt. Am Sams­tag wurde auf die Blüem­li­salp gewan­dert. Nach einer Über­nach­tung im UNESCO Welt­na­tur­erbe Jungfrau-Aletsch ging es am Sonn­tag wie­der tal­wärts, teils zu Fuss, teils mit dem Gleit­schirm.

 

3.    Vor­stands­sit­zun­gen

Der Vor­stand der *jevp traf sich im 2013 ins­ge­samt fünf Mal: am 17. Januar in Zürich, am 20. April in Aarau, am 8. Juni in Zofin­gen, am 14. Sep­tem­ber in Win­ter­thur, und am 15. – 16. Novem­ber in Lenz­burg (Klau­sur­wo­chen­ende).

 

4.    Unter­stützte Initia­ti­ven

Im ver­gan­ge­nen Jahr hat die *jevp die Unter­schrif­ten­samm­lung für die von der EVP mit­lan­cier­ten Volks­in­itia­tive "Millionen-Erbschaften besteu­ern für unsere AHV (Erbschafts-steuerreform)" unter­stützt, wel­che am 15. Februar 2013 erfolg­reich ein­ge­reicht wer­den konnte.

 

5.    Sport­tur­niere

Auch im Jahr 2013 nahm die *jevp wie­der an meh­re­ren Sport­tur­nie­ren teil. Die Ergeb­nisse waren jeweils zweit­ran­gig. Neben dem Spass und dem Zusam­men­sein ging es der *jevp auch darum, die Par­tei durch die Prä­senz an christ­li­chen Sport­tur­nie­ren bekann­ter zu machen.

 

6.    Finan­zen

Die Jah­res­rech­nung schloss im 2013 mit einem Ver­lust von CHF 1555.63 ab. Die *jevp wurde im Jahre 2013 durch kei­nen Bei­trag aus dem Bun­des­kre­dit zur För­de­rung der aus­ser­schu­li­schen Jugend­ar­beit (BSV) unter­stützt. Die Teil­nah­me­be­din­gun­gen am Unter­stüt­zungs­pro­gramm wur­den so ver­än­dert, dass die *jevp auf­grund zu weni­ger Mit­glie­der nicht mehr mit BSV-Geldern unter­stützt wird.

 

 

Bern, den 17. März 2014